GLÜCKWUNSCH PRIMAVISTA
MI, 23.05.1990

SCHERBEN BRINGEN GLÜCK
Glückwünsche zum Stadtjubiläum. Symphonie aus Glas zur Eröffnung von "LinzKunst" anläßlich der 500-Jahr-Feier der Landeshauptstadt Linz.
Aufgeführt am Linzer Hauptplatz am 23. Mai 1990 nach der Dämmerung.

Ein Kipper des städtischen Wirtschaftshofes fährt warnlichtblinkend und beladen mit 4 Tonnen leeren Mazolaflaschen (Ausschußware bereitgestellt durch die Erzeugerfirma Lutzky) langsam über den Platz. Der Lastwagen stoppt in einem durch Polizeigitter abgesicherten Areal. 5 Angestellte des Straßenamtes West, in grell-orangen Arbeitsanzügen, Schaufel und Besen geschultert, betreten den Ort des Geschehens.
Die seitliche Bordwand wird geöffnet und gleichzeitig kippt die Ladefläche.
Die Ladung aus Glas rinnt und stürzt klirrend zu Boden. Die Ladefläche senkt sich.
Der Bruch wird professionell von den 5 Straßenreinigern des Magistrates auf den Kipper zurückgeschaufelt.
Ein 20-minütiges Klingeln, Klirren, Quietschen, Kreischen und Tönen.

Eine Aktion, auch als Erinnerung an geschichtliche Ereignisse, die von einstigen Machthabern und Städteplanern von Linz veranstaltet wurden.

KONZEPT
Georg Ritter
Thomas Lehner
Kurt Hennrich



zur webseite>>
Konzert Newsletter
>>
Die Währung Gibling
Webshop
Versorgerin
NewWebSite
Radio FRO
servus.at
Jahresprogramm 2017
II3II_